Berühmt-berüchtigt: der Vier-Mächte Ball

 
 
1
2
3
4
5

1. Spalte

Als gelungen Mischung erwies sich wieder ein Mal die Zusammenarbeit der vier Vereine Feuerwehr, Schützenverein, Stopselclub und der Rot-Kreuz-Gemeinschaft bei der Organisation eines Faschingsballs. Der „Vier Mächte Ball“ im Saal des Neukirchener Hofes war ein voller Erfolg und bot einen der Höhepunkte im Neukirchner Fasching. Faschingsbegeisterte füllten den Ballsaal und erlebte die fetzigen Musik der Gruppe „Grögötz Weißbier“ die dafür sorgten, dass auf der Tanzfläche immer mächtig was los war. Sowohl die Liebhaber der „Bayereischen“ und vor allem die Fans von Rock, Pop oder Schlager kamen auf ihre Kosten. Zahlreichen fantasievolle Masken trugen ebenso zu einer ausgelassenen Stimmung bei. Viele Gruppen hatten sich Gedanken gemacht und gemäss dem Motto „Märchenwelt und Leinwandstars“ tolle Kostümierungen ges-taltet. Der Juri fiel es bei der Maskenprämierung daher nicht leicht beispielsweise unter den „Dal-ten Brüdern“ oder einer Gruppe die als „Jim Knopf und die wilde 13“ daherkamen sowie vielen lustigen Einzelkostümierungen die Besten auszuwählen. Die Prämierten freuten sich über die Sachpreise, die größtenteils in flüssiger Form überreicht wurden. Einen weiteren Höhepunkt setzte der Auftritt der Showtanzgruppe Spotlight. Unter ihrem diesjährigen Motto „One Hit Wonder“ unterhielten sie das Narrenvolk mit gekonnten Tanz- und Showeinlagen nach bekannten Hits, die aber Eintagsfliegen blieben, ganz hervorragend. Zuvor war schon die Garde der Truppe in Aktion gefolgt von der Nachwuchsformation der „Dancing Flames“. Kein Faschingsgast musste Hunger oder Durst leiden, denn das Team um Heinz und Renate Engelhard hatte die Lage im Saal und in der gern besuchten Bar stehst im Griff. Bei soviel Zutaten war klar, dass die Gäste nicht ans Heimgehen dachten und bis in den Morgen getanzt oder in der Bar gefeiert wurde.